Schlagwort: Erkältung

Was ist eine Erkältung?

Fast jeder hatte schon einmal mit einer Erkältung zu kämpfen. Die Nase läuft, der Hals tut weh und man fühlt sich einfach schlaff. Manchmal hat man auch leichtes Fieber. Die Erkältung ist nicht zu verwechseln mit der Grippe. Oftmals wird die Erkältung auch als grippaler Infekt bezeichnet – aber mit der Grippe hat eine Erkältung nichts zu tun. Der Verlauf einer Erkältung ist viel leichter und komplikationsloser. Die Erkältung beginnt meist schleichend. Erst läuft die Nase, man nimmt es noch nicht so richtig wahr. Wenn man dann allerdings nichts unternimmt, können weitere Symptome hinzukommen. Eine Erkältung wird immer durch Viren ausgelöst – also Antibiotika helfen hier nicht.

Wie kann man vorbeugen?

Gegen eine Erkältung vorzubeugen ist nicht einfach. Da die Viren durch Tröpfcheninfektion übertragen werden, lauern sie überall wo es Menschen gibt. Gerade in der kalten Jahreszeit leiden viele Menschen unter einer Erkältung. Wer mit Bus und Bahn unterwegs ist, ist besonders gefährdet. Der Sitznachbar muss niesen und schon haben die Viren einen entdeckt. Sicher ist es sinnvoll, seine Immunabwehr durch gesunde Lebensweise zu stärken – absolut schützen kann man sich jedoch nicht. Während Erkältungsperioden sollte man auch das höfliche Händeschütteln vermeiden. Wer erkältet ist, sollte sich nicht zur Arbeit schleppen. Zu groß ist die Gefahr sämtliche Kollegen anzustecken – das muss nicht sein. Eine gute Vorbeugung ist auch das regelmäßige Händewaschen. Denn die Viren lauern auch auf Türgriffen und ähnlichen. Wenn nun dieser Türgriff angefasst wird, haben die Viren gute Chance, über die Schleimhäute in den Körper zu gelangen.

Was wenn mich die Erkältung erwischt hat?

In diesem Fall kann man nur die Symptome behandeln. Ein kluger Mensch hat mal gesagt „Mit Medizin dauert die Erkältung sieben Tage und ohne eine Woche“. An diesen Satz ist viel Wahres dran. Sicher sollte man versuchen die Symptome zu lindern. Wer Halsschmerzen hat, den helfen Salbeibonbons und warmer Tee sehr gut. Wer unter Gliederschmerzen oder auch Kopfschmerzen leidet, kann ein leichtes Schmerzmittel nehmen. Und demjenigen, dessen Nase verstopft ist, werden Nasentropfen Erleichterung bringen. Viel wichtiger ist bei einer Erkältung allerdings Bettruhe. Körperliche Anstrengungen sind auf jeden Fall zu vermeiden. Wer beispielsweise Sport, trotz Erkältung, betreibt riskiert Komplikationen. Der Körper ist auch durch eine Erkältung geschwächt. Das Immunsystem ist geschwächt, dies sollte man beachten. Ein geschwächtes Immunsystem ist eine gute Angriffsfläche für Viren und Bakterien. Dies ist der Grund, warum auch Erkältungen besser auskuriert werden sollten.